Herzlich Willkommen

Bürgerinitiative in der Heidelberger Altstadt seit 2009


Wir möchten Ihnen auf dieser web-Seite die wichtigsten Informationen über LindA vorstellen und Sie über die aktuelle Situation in der Altstadt von Heidelberg informieren.

Als Sprecherin / Sprecher wurden im März 2016 gewählt:

Fr. D. Hemler

H. Dr. M. Koelle

Gleichzeitig finden Sie im Bereich DOWNLOADS Aktuelles zur Situation in der Altstadt.
                                                 (bitte auf die blaugefärbten Begriffe klicken)

Darüberhinaus bietet Ihnen diese Seite:

  • Informationen über die Arbeit von LindA 
  • Pressemitteilungen - Artikel
  • wichtige und interessante links
  • sowie  - als Service - Formulare für die Kommunikation mit den städtischen Behörden. (Formbriefe/Beschwerdeformulare etc.)
  • ein email Kontaktformular

Es ist wieder laut in Heidelberg

Nach dem Ende der strengen Corona-Einschränkungen der vergangenen Zeit ist eine stetige Zunahme der Belästigungen und Ruhestörungen (und den damit verbundenen Randerscheinungen) in der Stadt zu verzeichnen. Es ist zu erwarten, dass dies noch weiter zunehmen wird. 
Bitte machen Sie von Ihrem Recht als Bürger*in Gebrauch und beschweren Sie sich bei den zuständigen Stellen der Stadtverwaltung/Polizei. Ohne Ihre Beschwerde werden die Zustände nach den Erfahrungen der "Vor-Corona" Zeit als nicht existierend bezeichnet -> es passiert seitens der Stadt nichts.
Bitte benutzen Sie für Ihre Beschwerde das Formular (im Download) und schicken diese an die im Formular angegebenen Adressen.
Sehr wichtig: Bitte senden Sie auch eine Kopie Ihrer Beschwerde per email/Post an LindA.

Ihre Beschwerden werden gesammelt und dienen der Dokumentation der Vorkommnisse und im Zweifelsfall als Beleg einer Beschwerde gegenüber der Stadverwaltung.
(Selbstverständlich werden all Ihre Daten vertraulich behandelt.)

Download
Anzeige einer Ordnungswidrigkeit.doc
Microsoft Word Dokument 30.5 KB
Download
Anzeige einer Ordnungswidrigkeit.pdf
Adobe Acrobat Dokument 541.0 KB

Neues Ärgernis E- Scooter

Ein immer größer werdendes Ärgernis: E-Scooter überall, die einfach abgestellt werden.

Wenn Sie sich darüber ärgern, nehmen Sie Kontakt auf mit dem Amt für öffentliche Ordnung:

Tel:   06221 5847980

email: buergeramt@heidelberg.de

 

Wenn dem Mißstand seitens des Amtes nicht abgeholfen wird, nehmen Sie für Scooter der Firma TIER direkt mit der Firma Kontakt auf:  Tel 030 56 83 8651


Beiträge des SWR zum Thema "Partytourismus" in Heidelberg

 

16.7.2021 "Ärger mit Partytouristen in Heidelberg"
https://pdodswr-a.akamaihd.net/swrfernsehen/landesschau-bw/1497908.xxl.mp4

 

19.7.2021 "Klappstuhlstreit beigelegt"

https://pdodswr-a.akamaihd.net/swrfernsehen/landesschau-bw/1499172.xxl.mp4

 


Berufung gegen das Urteil des Verwaltungsgerichtshofes

Die gerichtliche Auseinandersetzung um die Sperrzeiten in der Heidelberger Altstadt geht in die nächste Runde: Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 17.10. 2019 beschlossen, gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts Berufung einzulegen.

Die Klägerinnen und Kläger, die von LindA unterstützt wurden - und unterstützt werden - haben im Nachgang der Entscheidung der Stadt ebenfalls Berufung eingelegt. Es steht also eine drittes gerichtliches Verfahren an.

 

Die Auseinandersetzung, die die Anwohnerinnen und Anwohner zum grundgesetzlich verbrieften Recht auf gesundheitliche Unversehrtheit führen, hat mittlerweile ein erhebliches regionales und überregionales Interesse gefunden.  

 

Einige  Beiträge finden Sie hier:

- Bericht in der SWR Landesschau:

- Sendung SWR 3: „ Mal ehrlich - Es ist zu laut“

- Forum Rhein-Neckar-Zeitung: „Stille Nacht?! - Sperrzeiten in Heidelberg"

                                                     (Bitte klicken Sie auf die blau unterlegten links)

 

In der von LindA initiierten Spendenaktion zur Finanzierung der erneuten nunmehr dritten gerichtlichen Verhandlung, die nun ansteht, haben bereits viele Bürgerinnen und Bürger gespendet - einige wenige Bürger ohne parallel dazu eine Informationsmail an LindA geschickt zu haben. (email Adresse: ulrich.eckert@t-online.de) 

Damit können wir uns weder bei Ihnen für Ihre großzügige Unterstützung bedanken, noch Sie in unsere Informationsdatei aufnehmen um Sie aus erster Hand über den Fortgang des Verfahrens unterrichten.

 

Wenn Sie Obiges wünschen, bitten wir herzlich um Übersendung einer Infomail an die oben genannte Adresse.

Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt.

Erfreulicherweise haben sich mittlerweile wieder für das nun ausstehende Verfahren großzügige Spenderinnen und Spender gefunden, die mit ihrer finanziellen Unterstützung die Klägerinnen und Kläger unterstützen.

 
Bekanntermaßen wurde der von Bewohnerinnen und Bewohnern aus der Altstadt eingereichten Normerlassklage gegen die vom Heidelberger Gemeinderat beschlossene Sperrzeitverordnung vom Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg vollumfänglich stattgegeben. Dank sei den Klägern und den zahlreichen Altstädtern und Freunden der Altstadt, die diese Klage finanziell und ideell unterstützt haben.

 

Unterstützen Sie die Klägergemeinschaft weiterhin bei der nun anstehenden Berufungsverhandlung, die aufgrund der uneinsichtigen Entscheidungen des Heidelberger Gemeinderats vom Oktober 2019 erforderlich wird und spenden Sie bitte auf folgendes Konto: 

 

Bürger für Heidelberg

IBAN: DE04 6725 0020 0000 0428 11

 

Stichwort : „Normerlassklage“

Bitte vergessen Sie auf dem Überweisungsträger Ihren Namen und die vollständige Adresse nicht, nur dann kann eine Quittung ausgestellt werden. Informieren Sie die Klägergemeinschaft über Ihre Spende (mit Spendenhöhe) per email an: ulrich.eckert@t-online.de.

 
Für Ihre Spende erhalten Sie dann eine steuerlich absetzbare Spendenquittung.

Sie können auch “anonym” spenden. Informationen hierzu finden Sie hier

Wir bitten Sie sehr herzlich um weitere Unterstützung


Download
Beitrag SWR zum Altstadtlärm - Interview LindA-Sprecher
898844.m.mp4
MP3 Audio Datei 7.1 MB